CH78 0839 0036 5630 1000 4

Urbane Dörfer Bern

Effingerstrasse 10

3011 Bern

Schweiz

  • Fabian

Exkursionsbericht Halensiedlung vom 30. März 19

Aktualisiert: 29. Mai 2019

Letzten Samstag konnten wir gemeinsam mit einer Gruppe von über zwanzig Personen die Halen-Siedlung in Kirchlindach besuchen. Wir erhielten eine sehr umfangreiche und persönliche Führung einer langjähriger Bewohnerin. Wir konnten bei strahlendem Wetter gemeinsam einen grosszügigen Rundgang machen und uns anschliessend mit Lunch aus dem Dorfladen im Gemeinsachftraum (dem Beizli) verpflegen. "Die Halen ist ein Meilenstein moderner Siedlungsarchitektur. Gebaut zwischen 1957 und 1960 von der damals neuen Architektengemeinschaft Atelier 5 verbindet sie Elemente der klassischen Moderne mit strukturellen Elementen der Berner Altstadt. Sie ist ein kleines, mitten in einem Wald gelegenes architektonisches Juwel und für rund 220 Menschen ein Zuhause." Quelle: www.halen.ch


Mehr zur Exkursion mit Einblicken in die Grundprinzipien zur Struktur, mit Angaben zur Durchmischung und der teilweise (Selbst)Verwaltung werden wir in einem Blogartikel zu einem späteren Zeitpunkt teilen. Hier  für euch ein paar Stimmen vom letzten Samstag: “Mich faszinierte, wie unsere Begleiterin, nach 20 Jahren wohnen in der Halen-Siedlung, mit bewundernswerter Selbstverständlichkeit intime Einblicke in ihre Gemeinschaft gewährte. Gleichberechtigte Selbstverwaltung, gemeinsame Finanzierung und das eindrücklich gelebte Miteinander, mit Respekt für die individuellen Freiheiten, zeigen, dass Überbauungen in Gemeinschaftshand, sich bestens und zum Wohle aller, entwickeln können - Architektur dabei aber auch eine wichtige Rolle spielt! Es ist ein Beispiel für ein funktionierendes, langlebiges Commons.“- Werner Schuller

"Für Kinder scheint die Halensiedlung, idyllisch inmitten eines Waldes gelegen, ein kleines Paradies zu sein. Besonders der Dorfplatz ist ein lebendiger Ort der Begegnung. Aus Erwachsenensicht fehlt mir persönlich etwas der Zugang zur "Aussenwelt". Eindrücklich fand ich die spürbare Begeisterung der Exkursionsleiterin, die auch nach über 20 Jahren in der Halensiedlung vollkommen von diesem innovativen Wohn- und Lebenskonzept überzeugt ist." - Fabian Eckhart

"Ob die Halensiedlung auch ein lebendiger Lernort ist, macht der Betonklassiker aus den 60ziger-Jahren nicht so klar. Erhalten, weil als Denkmal geschützt, oder Umgestalten, weil neues Leben neue Wege sucht? Hier scheinen sich Interessen und Bedürfnisse zu kreuzen und ich bin gespannt, in welcher Weise sich die Siedlung weiterentwickeln wird." - Fredi Zumbrunn

"Der Einblick hinter die (grauen) Fassaden war sehr inspirierend. Man spürte das dies ein lebendiger Begegnungsort ist. Die öffnende & schliessende Architektur welche Gemeinsames & Privates ermöglicht hat mich überzeugt. Weniger inspirierend finde ich der fehlende Anschluss ans Dorf & wenig Durchmischung von Sozioökonomie, da alles Einfamilienhäuser im Eigentum.“- Ramona Mürner- Binzegger

Wir planen bereits die nächste Exkursion nach den Sommerferien und würden uns freuen dich dabei zu haben. Wir halten dich per Newsletter auf dem Laufenden.

108 Ansichten